Süß Sauer Hühnerbrust

Süß Sauer Hühnerbrust

Zutaten:

350g Hühnerbrustfilet

2 EL helle Sojasauce

½ TL schwarzen Pfeffer

2 mittelgroße Tomaten

2 mittelgroße Zwiebeln

½ Salatgurke

1 rote Paprikaschote

350 g frische Ananas (oder aus der Dose)

1/8 L Ananassaft

3 Knoblauchzehen

½ L Pflanzenöl

100 g Tempuramehl (kann man selber herstellen, sh. unter Kochen: Tempuramehl)

2 TL Speisestärke

5 EL Tomatenketchup

3 EL Fischsauce

3 EL Reisessig (oder milden Weinessig)

4 EL Zucker

 

Als Beilage Reis

Zubereitung:

Hühnerbrust in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Mit Sojasauce und Pfeffer mischen und etwa 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank marinieren.

 

Tomaten waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien.

Zwiebeln schälen, Gurke schälen, Knoblauch schälen und alles in grobe Würfeln schneiden.

Paprika waschen und in Würfeln schneiden.

Ananas schälen und in Würfeln schneiden.

 

Pflanzenöl in einem Topf oder Wok erhitzen.

Hühnerbrust im Tempuramehl wenden und portionsweise ins heiße Öl geben und bei mittlerer Hitze in etwa 4 Minuten goldbraun ausbacken.

 

Backofen auf 100 Grad vorheizen und die gebackenen Hühnerbrustwürfel im Ofen warm halten.

 

Reis aufstellen nicht vergessen.

 

Speisestärke in einer Tasse mit 3 EL Wasser glattrühren. (beiseite stellen)

 

3 EL Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln darin goldgelb anbraten.

Tomatenviertel, Zwiebel, Gurken, Paprika, Ananasstücke dazugeben und etwa 2 Minuten bei starker Hitze anbraten.

 

Tomatenketchup und Fischsauce hinzufügen. Hitze verringern, Ananassaft hinzufügen oder 1/8 L Wasser und alles aufkochen.

Reisessig oder Weinessig dazu und mit Zucker süß-sauer abschmecken.

Speisestärke nochmal umrühren und vorsichtig untermengen.

Kurz aufkochen lassen, damit die Sauce dickflüssig wird.

Kurz vor dem Servieren Hühnerbrustwürfel durch die Sauce ziehen.